Internationale Sales Conference bei MAGNET-SCHULTZ

Am 22./23. Juni trafen sich Vertreter der Verkaufsorganisationen der MSM-Group im Stammsitz in Memmingen zu einer internationalen Tagung.


Die Veranstaltung, die traditionsgemäß im zweijährigen Rhythmus stattfindet, stand dieses Jahr ganz im Zeichen der Chancen und Herausforderungen der aktuellen Megatrends Elektromobilität und Industrie 4.0.

 

Bereits am Vorabend waren viele Teilnehmer der Einladung zu einem geselligen Beisammensein gefolgt und nutzten nach einem Grußwort von Wolfgang E. Schultz die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und aufzufrischen.

 

Geschäftsführer und Gesellschafter Dr.-Ing. Albert W. Schultz, der die Veranstaltung moderierte, eröffnete die Tagung am Donnerstagmorgen nach der Begrüßung mit einer Gedenkminute an den in der letzten Silvesternacht verstorbenen Lajos Oszlári. Herr Oszlári war in seiner Funktion als Geschäftsführer Vertrieb viele Jahre für die Organisation der Sales Conference verantwortlich.

 

Der Vorstellung neuer Teilnehmer folgte ein kurzer Abriss über den erfreulichen wirtschaftlichen Stand der MSM-Group. Im Vorgriff auf den bevorstehenden Geschäftsjahresabschluss gab Herr Dr. Schultz das konsolidierte Gruppenergebnis mit ca. €415 Mio. bekannt und stimmte die Teilnehmer darauf ein, die im Rahmen der Veranstaltung gebotenen Informationen zur Generierung neuer Umsätze zu nutzen, um auch künftiges Wachstum der MSM-Group sicherzustellen.

 

Wolfgang Selbitschka, Geschäftsführer Vertrieb, stellte in seinen Ausführungen Magnet-Schultz in das aktuelle Marktumfeld, leitete daraus die Vertriebsziele für die nächsten Jahre ab und stellte geplante und umgesetzte Maßnahmen vor.

 

Teilnehmer der Tagung bereicherten den Erfahrungsaustausch mit kurzen Fachvorträgen über Projekte und Anwendungen. Dabei kam im Rahmen verschiedener Präsentationen immer wieder die aktive Vernetzung innerhalb der MSM-Group zum Vorschein.

 

Dr. Schultz betonte in diesem Zusammenhang, dass die internationale MSM-Group ein schönes Beispiel für erfolgreiche globale Kooperation darstellt und untermauerte auch vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Entwicklung die Bedeutung des freien Handels für eine florierende globale Wirtschaft.

 

Ein Rundgang im Werk Memmingerberg demonstrierte den Fortschritt bei MSM: Neben den modern ausgestatteten Entwicklungsabteilungen für die Bereiche Hydraulik und Elektronik/Sensorik wurden neue, hochautomatisierte Fertigungsanlagen für anspruchsvolle Geräte vom Geschäftsführer Produktion Herrn Kienle und dem Leiter der Fertigungsplanung Herrn Schneider vorgestellt.

 

Unter der Leitung von Herrn Dr. Tappe und Herrn Weiß wurden am Freitag aktuelle technische Entwicklungen sowohl für kundenspezifische Geräte als auch für das Standardprogramm an konkreten Beispielen aufgezeigt und erläutert.

 

Mit Dank an alle Teilnehmer und beeindruckt von den vielen gezeigten Anwendungen schloss Dr.-Ing. A. W. Schultz die gelungene Tagung mit dem Aufruf, den MSM-Leitsatz auch in Zukunft konsequent zu verfolgen:

 

>Mache Deine Kunden erfolgreich!<




Teilnehmer der International Sales Conference 2017
Teilnehmer der International Sales Conference 2017