Tag der Ausbildung bei MAGNET-SCHULTZ

Gemeinsam mit drei weiteren Memminger Unternehmen öffnete die Firma MAGNET-SCHULTZ GmbH & Co. KG am 16.09.2017 die Tore der 2.300 m² großen Ausbildungswerkstatt und begrüßte zahlreiche interessierte Jugendliche und deren Eltern, die die Gelegenheit nutzten, sich rund um das Thema Ausbildung bei MAGNET-SCHULTZ zu informieren.

 

Über 100 Auszubildende, Ausbilder und Fachkräfte gewährten den Gästen einen Blick hinter die Kulissen und versuchten dabei insbesondere den zukünftigen Schulabgängern im direkten Dialog wertvolle Informationen für die bevorstehende Berufswahl zu liefern.

 

Im Aufenthaltsraum beantworteten die Auszubildenden und Ausbilder der Berufsbilder Fachinformatiker/in, Industriekauffrau/mann sowie Fachkraft für Lagerlogistik alle Fragen rund um die kaufmännischen Berufe. Hier kamen auch die Interessenten für ein angehendes duales Studium auf ihre Kosten.

 

Im Bereich der Grundausbildung hatten die Gäste die Möglichkeit, den Auszubildenden beim Bearbeiten ihrer aktuellen Übungsstücke zuzusehen und sich den weiteren Arbeitsablauf erklären zu lassen. Auch die Verfahrensmechaniker/innen waren hier vertreten und hielten ihre aus blauem Kunststoffgranulat gepressten Einkaufschips bereit. Am Infostand der Oberflächenbeschichter/innen bekamen interessierte Besucher die Funktionsweise einer galvanischen Beschichtung anhand eines Miniatur-Galvanikbades gezeigt.

 

In der Elektroausbildungswerkstatt konnte den Auszubildenden in den Berufen Mechatroniker/in und Elektroniker/in über die Schulter geschaut werden, während diese verschiedene elektrische Grundausbildungsübungen vorführten. Im hinteren Bereich der Ausbildungswerkstatt erstellten Auszubildende aus unterschiedlichen mechanischen Berufsbildern an diversen Fertigungseinrichtungen und Werkzeugmaschinen Werkstücke sowie einen Universal-Türstopper aus Aluminium. Anhand der dort zudem ausgestellten Übungs-, Prüfungs- sowie Projektarbeiten der Industrie-, Werkzeug- und Zerspanungsmechaniker/innen erhielten die Besucher einen Einblick in die praktischen Fertigkeiten der zukünftigen Facharbeiter und konnten zudem zwei von den Werkzeugmechanikern/innen gefertigte Stanzwerkzeuge betrachten.

 

Im CNC-Ausbildungsbereich drehten und frästen die Zerspanungsmechaniker/innen an den CNC-Maschinen das MSM-Logo als Fidget Spinner. Die Mechatroniker/innen und Elektroniker/innen, die nach dem ersten Teil ihrer Abschlussprüfung in den Ausbildungsbereich Anlagen und Maschinen wechseln, stellten ihre Abschlussarbeiten wie einen „Weißwurstautomaten“ sowie einen „Kamera-Slider“ vor. Auch der Beruf der/s Technische/n Produktdesignerin/s wurde in diesem Bereich ausgestellt und den interessierten Besuchern anhand von 3D-Programmen erläutert.

 

Beim Bestaunen des von den Auszubildenden eigenständig in einem gemeinsamen Projekt konzipierten Messestandes sowie eines Schulungs-Roboters erlebten die Gäste die Tätigkeiten der unterschiedlichen Berufsbilder hautnah mit.

 

Am Ende dieses rundum gelungenen Tages konnten die Besucher viele Eindrücke und auch ein paar Geschenke als kleines Andenken mit nach Hause nehmen.