Chinesische Delegation zu Gast bei MSM

Am Mittwoch, den 29.11.2017 war eine 28-köpfige Delegation von Schulleitern chinesischer beruflicher Schulen im Rahmen ihres Besuches der Technikerschule zu Besuch bei Magnet-Schultz. Die Gruppe weilt auf Einladung der Hanns-Seidel-Stiftung in Deutschland. Ziel ist es, die Beziehungen zwischen Deutschland und China im beruflichen Bildungsbereich zu fördern. Dabei steht auch eine enge Zusammenarbeit mit Berufsschulen und Firmen im Fokus, mit dem Ziel, das duale System der Berufsausbildung in das „Land der Mitte“ zu transferieren. Dies soll auch die Ausbildung chinesischer Lehrer durch deutsche Experten aus dem Bildungsbereich beinhalten.

 

Um auch ein Bild von der betrieblichen Ausbildung zu bekommen, besuchte die Delegation am Nachmittag die Firma MSM. Nach einer kurzen Firmenpräsentation durch Herrn Kienle und Frau Faulhaber besichtigte die Gruppe unsere Lehrwerkstatt und bekam dabei einen Einblick in den Ablauf der gewerblichen Ausbildung bei Magnet-Schultz sowie allgemeine Informationen zur dualen Berufsausbildung. Herr Kienle ging bei der Führung durch die Produktion außerdem auf unsere komplexen Fertigungsanlagen ein, um die Anforderungen, auf die wir unsere zukünftigen Facharbeiter durch die fundierte Ausbildung vorbereiten, zu verdeutlichen. Die Gruppe zeigte sich sehr interessiert an den betrieblichen Ausbildungsinhalten und war sichtlich beeindruckt.